Carrot3 rehanorm

Carrot 3

18 Bewertungen
zurück zur Übersicht

Teile deine Erfahrungen

×

Wie findest du dieses Hilfsmittel? *

Bitte geben sie eine Bewertung ab

Erzähl uns von deinen Erfahrungen mit diesem Hilfsmittel *

Kommentar ist erforderlich!

Wie bewertest du die einzelnen Punkte?

Bitte geben sie eine Bewertung ab

Bitte geben sie eine Bewertung ab

Bitte geben sie eine Bewertung ab

Deine Daten

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Die Bestätigung wird benötigt.

Bitte akzeptiere

* Diese Felder sind erforderlich.

Bewertungen und Kommentare:

  • user
    Angela Kaubisch - 17.11.2022 um 15:08
    Allgemeine Bewertung:
    Qualität:
    Funktionalität:
    Design:
    Wir haben ihn bereits seit Februar 2021 und sind sehr begeistert. Unsere Tochter sitzt perfekt, stabil und hat keine Chance ihre Arme durch zu quetschen. Da wir eine kleine Schlangenfrau haben war uns wichtig das sie angeschnallt ist und wir beruhigt auch weitere Strecken zu den Therapien fahren können.
    Wir haben auch eine zweiten Sitz um den Schultransport ebenfalls sicher zu stellen.
    • user
      Andrea Staus - 18.11.2022 um 13:39
      Vielen Dank für das positive Feedback!
      Wir sind sehr stolz, den CARROT III in ganz Europa vertreiben zu dürfen.
      Ein Produkt, das seines Gleichen sucht.
      Wir freuen uns sehr über Ihre Empfehlung!
  • user
    Daniela Helm - 15.09.2022 um 08:14
    Allgemeine Bewertung:
    Qualität:
    Funktionalität:
    Design:
    Unser Nachfolger nach dem Monza Nova von Thomashilfen. Der Carrot 3 ist ein schicker, schlanker Sitz. In unserer XL Version in schwarz sieht er direkt unauffällig schick aus im Auto. Er ist leicht einzubauen, hat ein akzeptables Gewicht. Aber täglich hin und her bauen würde ich ihn trotzdem nicht wollen.
    + Fünfpunktgurt
    + Rückenlehne in der Neigung anpassbar
    + mitwachsend
    + bequeme Kopfstütze, weich gepolstert und gute Aussicht
    + in XL leichter Transfer in den Sitz, weil das Sitzpolster keine seitliche Erhöhung hat
    - ungünstiger Gurtverlauf der 3 Punkt Autogurtes im Bereich der Hüfte
    - sitzpolster hart und wenig gepolstert, bei unserer Tochter verursacht längeres Sitzen in dem Sitz immer starke Schmerzen und somit Wutanfälle und Ärger / Stress für alle Mitfahrer (vielleicht wäre eine Sitzeinlage aus Memory Foam denkbar?)
    Alles in Allem ein guter Sitz, wobei man ja in dieser Größe auch nicht 10 verschiedene zum Testen hat, sondern den einen nimmt, der größentechnisch klappt.
    • user
      Andrea Staus - 25.09.2022 um 19:00
      Hallo Frau Helm, besten Dank für das Feedback!
      Selbstverständlich ist ein Kissen aus Visko Schaum möglich.
      Fragen Sie gerne jederzeit bei uns an, wir setzen uns mit Ihrem Sanitätshaus in Verbindung.
      Liebe Grüße
      Andrea Staus
  • user
    Elena Selver - 09.09.2022 um 15:34
    Allgemeine Bewertung:
    Qualität:
    Funktionalität:
    Design:
    Für mich einer der besten Autositze. Unser Sohn sitzt darin super, die Klettpelotten lassen sich schnell in die Richtige Position bringen. Klare Empfehlung
    • user
      Andrea Staus - 25.09.2022 um 19:02
      Danke für das tolle Feedback!
      Liebe Grüße
      Andrea Staus
  • user
    Lorena - 29.06.2022 um 06:46
    Allgemeine Bewertung:
    Inzwischen haben wir mit dem Hersteller Anpassungen vornehmen können, so dass jetzt alles gut ist und der Sitz wieder prima hilft. Vielen vielen Dank an Frau Staus und Mitarbeitende!
    Mein Fazit: das Sanitätshaus hat nicht alles, was geht, im Blick. Sollte man da nicht zufriedenstellend weiter kommen, lohnt sich ein Kontakt zum Hersteller. Danke!
    • user
      Andrea Staus - 25.09.2022 um 19:03
      Super, dass jetzt alles passt!
  • user
    Sarah - 25.04.2022 um 13:10
    Allgemeine Bewertung:
    Wir haben verschiedene Autositze mit unserem Sohn (3 Jahre, hypotoner Rumpf und unzureichende Kopfkontrolle) ausprobiert und uns für den Carrot 3 entschieden, da L. hier auf Anhieb am besten gesessen hat. Der Sitz gibt ihm den nötigen Halt und scheint gleichzeitig sehr bequem zu sein. Bereits während der ersten Fahrt mit dem neuen Sitz hat unser Sohn darin total entspannt geschlafen, obwohl er sonst bei Veränderungen sehr irritiert ist und eine Weile braucht, um sich an Neues zu gewöhnen. Wir nutzen ihn nun seit fünf Monaten fast täglich und sind weiterhin sehr zufrieden damit.

    Bei einem selbstverschuldeten Problem mit dem Sitz hat uns RehaNorm sehr schnell und unkompliziert geholfen. Da uns Hilfsmittel ja über Jahre begleiten, immer wieder angepasst werden müssen und vor allem manchmal auch schnelle Lösungen gefragt sind (ohne den Autositz sind wir auf dem Dorf aufgeschmissen), die ein Sanitätshaus alleine nicht liefern kann, ist es gut zu wissen, dass hinter diesem Hilfsmittel ein Unternehmen steht, das hier kompetent und flexibel unterstützt.
    • user
      Andrea Staus - 25.09.2022 um 19:05
      Wir freuen uns, dass wir helfen konnten!
      LG
      Andrea Staus
  • user
    Lorena - 03.02.2022 um 23:04
    Allgemeine Bewertung:
    Wir haben den Carrot 3 nun seit drei Jahren. In dieser Zeit ist viel passiert: z.B. aus einem krabbelnden Kind ist ein laufendes Kind geworden. Das Dauerkotzen hat aufgehört. Es gab damals noch keine Diagnose und somit auch keine Prognose zur Entwicklung.
    Als wir uns für den Sitz entschieden, brauchte das Kind viel Unterstützung beim Sitzen. Irgendwie fanden wir, dass das Kind gut im Sitz saß, doch dieser Eindruck schwand mit der Zeit.
    Dass der Sitz mitwächst, ist ein Plus, es gibt auch andere Aspekte:
    - der Gurt rutschte dem sehr schmalen Kind immer von den Schultern. Weil es sich aus den Gurten befreite, hatte es eine Escape-Weste an. Diese machte das Problem nicht besser. Erst als die Gurte nicht mehr oben durch die dafür vorgesehenen Schlitze, sondern einfach da drunter durchgezogen wurden, passten die Gurte. Die Escape-Weste wurde überflüssig. Eine Verstellmöglichkeit je nach Breite der Schultern wäre gut.
    - die Kopfstütze lässt sich verstellen. Dafür muss man den Sitz ausbauen (zumindest habe ich die Stütze nicht im Auto rausgekriegt), die Kopfstütze muss man dann vom Gestell abschrauben und die Schrauben in ein anderes Loch wieder einschrauben. Umständlich. Es würde sich eine Verstellmöglichkeit über ein Knöpfchen-Drück-Einrastsystem wie bei vielen Sitzen im Auto vorhanden, anbieten.
    - Wenn man den Sitz aus dem Auto nimmt und abstellt, kippt die Rückenlehne komplett nach hinten, der Sitz ist also nicht mehr in L-Position. Das erschwert das Tragen von A nach B. Eine Einrastfunktion wäre wünschenswert. Der Sitz ist zudem im Vergleich zu anderen Rehasitzen sehr schwer und, ich finde, er eignet sich nicht gut dafür, ihn dauernd irgendwo raus- bzw. reinzubauen. Man hat entweder eine Isofix-Platte (zusätzliches Gewicht) und einen Gurt, mit dem der Sitz an der Sitzlehne des Sites, auf dem er steht, festgemacht werden muss oder er muss sowieso mit Gurten am Sitz im Auto festgemacht werden. Wir verzichten mittlerweile auf die Isofix-Platte, da der Einrastmechsnismus aufgrund von Verklebungen durch Dauerkotzerei sich nicht mehr gut lösen lässt.
    - der Bezug des Sitzes eignet sich nicht gut zum Waschen. Man kann das zwar machen, doch, ich fürchte, dass das nicht so oft gut geht. Zudem lassen sich die Bezüge, Gurte und Teile nicht einfach mal so fix abnehmen. Irgendwann hielt ich den bissigen Geruch im Auto nach den unzähligen Kotzereien nicht mehr aus. Ich musste zum Waschen der nicht allen möglichen waschbaren Teile den Sitz komplett zerlegen. Dabei zeigte sich, dass der Sitz in sich nicht konsistent gefertigt ist: während sich die Kopfstütze durch bekannte Druckknöpfe entfernen lässt, ist der Knopf für die Sitztiefenerweiterung, die ja auch nur reingesteckt ist, da drin, wo man auch den Gurt verlängern kann. Wäre ein einheitlicher Steckmechanismus möglich?
    Wir hatten in weiser Voraussicht aufgrund der Dauerkotzproblematik Überzüge, mehrere Teile, fertigen lassen- das hilft etwas. Dennoch wäre ein (mitwachsender) Schonbezug, den man einfach mal fix waschen könnte, wünschenswert.
    - Und wo läuft Erbrochenes hin? Der Schwerkraft nach über die Brust hinein ins Schild, in den die Gurte eingesteckt werden. Es ist eine ziemliche Popelei, das da wieder rauszukriegen, was nur zum Teil gelingt.
    - Das Kind ist in den drei Jahren, seit denen wir den Sitz nutzen, stabiler und mobiler geworden. Es wäre jetzt in der Lage, selbst in den Sitz zu klettern. Doch aufgrund der hohen Sitzkanten ist das nicht möglich. Zudem ist der Schild so groß, dass das Kind seine Beine da nicht hingewurschtelt bekommt. Ich sehe keine andere Möglichkeit als das Kind dauerhaft in den Sitz heben zu müssen, was mein Rücken nicht so witzig findet.
    - Material könnte auch gespart werden am anzusteckenden Modul für die Sitztiefe: es braucht die hohen Kanten an den Seiten nicht, da bleiben wir oft dran hängen, die wabbeln hin und her. Einfach ein gerades Stück würde ausreichen, finde ich.
    - wir haben Fußbretter. Die finde ich prima, sie lassen sich einklappen, das ist praktisch. Die Bezüge finde ich sinnlos, die habe ich gleich entfernt, da sie durch die Schuhe ja sowieso nur dreckig werden und Arbeit machen.
    Wünschenswert wäre, dass man die Fußstützen einfach abnehmen könnte (das ganze winkelige Gestell) das würde den Transport des Sitzes erleichtern. Mit den Fußstützen kann man den Sitz im Grunde nicht abstellen ohne, dass er umkippt aber das tut er ja sowieso.

    Unterm Strich haben wir so einige Maleste mit dem guten Stück, in dem doch so viel hohe Ingenieurskunst steckt. Dennoch tut er, nach Anpassung der Gurtführung, was er soll, das Kind fährt gut angeschnallt im Auto mit. Danke an den Einweisenden, der uns darauf hinwies, dass das Kind erst richtig angeschnallt ist, wenn es, nachdem es im Sitz 5-Punkt- angeschnallt ist, noch mit dem 3-Punkt-Gurt des Autos angeschnallt werden muss. Die 5-Punkt-Gurtung ist also nur dazu da, das Kind in einer Position zu stabilisieren, die einen guten Sitz des 3-Punktgurtes ermöglicht.
    • user
      RehaNorm GmbH & Co KG Andrea Staus - 14.02.2022 um 14:25
      Liebe Lorena,
      vielen Dank für Ihre umfangreiche Bewertung. Wir werden alle Anmerkungen detailiert prüfen und uns bei Ihnen melden.
      Bisher hatten wir noch nie das Problem, dass der Carrot nicht richtig gepasst hat. Meist lag es an den Einstellungen.
      Bitte geben Sie uns etwas Zeit, wir melden uns bei Ihnen.
      Vielen Dank und Gruß
      Andrea Staus
    • user
      Andrea Staus - 04.03.2022 um 11:20
      Liebe Lorena,

      um Ihre Anliegen direkt mit Ihnen besprechen zu können, rufen Sie uns kurz für eine Terminvereinbarung an. Unsere Telefonnummer ist die 06721 9060.

      Vielen Dank und Gruß
      Andrea Staus
  • user
    Anna - 25.01.2022 um 10:24
    Allgemeine Bewertung:
    wir haben einen carrot zum probesitzen kurz da gehabt. Sehr pratisch ist, dass der Herzgurt hoch bis auf die Brust gezogen werden kann, damit auch bei Gefühlsausbrüchen das Kind immernoch sicher sitzt. allerdings fällt mir auf, dass es quasi keinen Seitenaufprallschutz gibt so wie bei den anderen sitzen. wieso ist das so?
    • user
      RehaNorm GmbH & Co KG Andrea Staus - 28.01.2022 um 08:46
      Liebe Anna,
      vielen Dank für Ihre Gedanken und Ihre Frage!
      Der Carrot ist ein rundherum sicherer Autokindersitz. Er wird regelmäßig durch die DEKRA getestet und hat gerade den letzten Crashtest ( diese Woche ) erfolgreich bestanden. Selbstverständlich wird bei diesen Tests ein Aufprall von allen Seiten getestet und der Carrot ist auch bei einem Seitenaufprall sicher.
      Durch seine schmale Form, ist er besonders gut auch in kleineren Autos und mit daneben sitzenden Geschwisterkindern nutzbar. Eine Verbreiterung des Carrots würde ihn nicht sicherer sondern nur "unförmiger" machen.
      Für weitere Fragen und Anregungen stehen wir gerne zur Verfügung:)
  • user
    Yvonne Franke - 20.11.2021 um 08:10
    Allgemeine Bewertung:
    Meine Schwester hat den Sitz für ihre Tochter seit einigen Monaten im Einsatz und ich muss sagen, das ist der erste Sitz in dem die kleine wirklich gut sitzt. Er ist leicht und lässt sich einfach ein und wieder ausbauen. Also Top Sitz.
  • user
    Nadine Kotzur - 20.11.2021 um 06:51
    Allgemeine Bewertung:
    Wir haben den Carrot seit knapp sechs Monaten für unsere 3-jährige schwerstbehinderte Tochter und sind begeistert! Sie sitzt sehr gut darin und ohne die Isofixplatte ist der Sitz sehr leicht und schnell aus- und einzubauen!
  • user
    Doreen - 14.08.2020 um 20:53
    Allgemeine Bewertung:
    Wir hatten so ein Kindersitz auch mal.
    Wirklich toll
    Kann ich nur empfehlen
  • user
    Marion - 14.08.2020 um 14:39
    Wir haben den Carrot 3 auch in unserem Auto mit Isofix und im Bus vom Fahrdienst ohne. Unser Sohn ist darin super gehalten und durch die einzelnen Elemente für Verlängerung von Rücken und Sitz kann man ihn auch leicht mitwachsen lassen.
  • user
    Miriam Willmund - 14.08.2020 um 14:13
    Allgemeine Bewertung:
    Super Autositz. Er wächst quasi mit. Sehr bequem und auch hypotone Kinder haben sehr guten Halt
  • user
    Rainer - 22.06.2020 um 14:22
    Allgemeine Bewertung:
    Es ist und bleibt der beste Rehaautositz für uns. Irgendwie kann er alles. Er ist zwar ein bisschen schwer, aber dafür so vielseitig einsetzbar. Die Rückenlehne passt sich an die Rückenlehne des Fahrzeugs an, und dann damit abgesenkt werden (Liegeposition). Der Sitz ist extrem anpassbar - wir sind sehr gglücklich damit.
  • user
    Ramona Blisginnis - 15.06.2020 um 13:37
    Allgemeine Bewertung:
    Der Sitz ist prima, wir sind sehr zufrieden vor allem das er mit dem Autositz nach hinten in Ruheposition geneigt werden werden kann. Die Drehplatte ist für große Autos prima, für unseren damaligen Kombi ungeeignet.
  • user
    Brittany Lohr - 10.04.2020 um 21:58
    Allgemeine Bewertung:
    Ein richtig toller Sitz unser Großer sitzt super bequem darin und sicher. Davor hatten wir einen normalen Sitz aus dem Laden. Mit dem Carrot können wir ihn gut transportieren er sitzt stabil darin und den Tisch den es dazu gibt ist auch praktisch um ihm eine Beschäftigung zum fühlen mit darauf zu Kletten.
  • user
    Lisa - 19.02.2020 um 11:23
    Allgemeine Bewertung:
    Ich bin nicht so zufrieden mich stört diese gewaltige Summe und das man zusätzlich alles an Zubehör zahlen muss. Meine Tochter ist immer ziemlich genervt bei den ganzen Gurten da gehört änderungsbedarf.
  • user
    Steffi Reinhold - 16.02.2020 um 12:55
    Allgemeine Bewertung:
    Einbau ist ein wenig aufwendig, aber ansonsten ist der Sitz wirklich sehr gut und hält das Kind in einer aufrechten SitzPosition.
  • user
    Eva - 10.12.2019 um 22:05
    Allgemeine Bewertung:
    Einbau ist etwas mühsam, da zusätzlich zum Isofix noch Gurte um den Autositz festgezurrt werden müssen - aber sonst er klasse, da man schnell individuell anpassen kann durch Klett!
    Unsere Kleine liebt zB ihr Polster vor der Brust/Oberschenkel, entweder zum Schlafen oder als Tisch zum Spielen.
  • user
    Christin Müller - 22.11.2019 um 22:29
    Allgemeine Bewertung:
    Ein sehr toller Sitz. Meine Tochter sitzt mittlerweile 6 Jahre in dem Sitz. Man kann ihn immer wieder der Körpergröße anpassen! Nachteil ist die Reinigung, das Gewicht und die Tatsache, dass er sich schwer von einem Auto ins andere packen lässt, da er groß und unhandlich ist. Aber „fest“ installiert ist er echt fantastisch.
  • user
    Mel - 29.10.2018 um 12:39
    Wo findet man Bilder dazu?
    • user
      Janine Schnelte - 31.10.2018 um 17:40
      Bilder folgen noch! :-)
  • user
    Madita Jasmin Thiel - 01.10.2018 um 20:38
    Super Autositz ! Für Kinder ,die nicht alleine sitzen können ist der optimal / für Kinder ,die sonst im Rolli mit Sitzschale sitzen vorallem.Schön ist auch das man mittlerweile auch eine Drehplatte ,einen Tisch und eine Fußbank für den Sitz bekommt. Es gibt sogar ein Buggy Untergestell,wo man den carrot draufschnallen kann , womit man ihn als Buggy oder auch mit Deichsel als Fahrradanhänger nutzen kann.
Feedback